Clubmeisterschaften 2019

Vom 30.08. – 01.09. fanden die Clubmeisterschaften der AK offen, AK 30, AK 50 und AK 65 statt. Das Wetter forderte den Spielerinnen und Spielern insbesondere am Freitag und Samstag alles ab.
Hochsommerliche Temperaturen machten jeden Schritt schwer und die Grüns zeigten sich deutlich weicher als üblich, nachdem es in der Woche teilweise heftig geregnet hatte. 

Die AK 65 spielte an allen drei Tagen jeweils 18 Löcher. Viele krankheitsbedingte Ausfälle dezimierten das Feld und so kamen am Sonntagnachmittag noch sechs Spielerinnen und elf Spieler ins Ziel. Bei den Damen siegte dabei Elke Heuer deutlich mit Runden von 91, 86 und 86 Schlägen (Gesamt: 263 Schläge) vor Ursula Wetzel die mit Runden von 93, 92 und 89 Schlägen (Gesamt: 274 Schläge) den 2. Platz erreichte. Mit 275 Schlägen nur einen Schlag zurück erreichte Ursula Radau den Bronzeplatz. 

Bei den Herren AK 65 feierte Zeljko Ninic ebenso deutlich den Sieg. Er spielte Runden von 82, 86 und 80 Schlägen (Gesamt: 248 Schläge) und hatte damit 14 Schläge Vorsprung vor Willi Metz, der sich jede Runde steigerte und mit jeweils 90, 87 und 85 Schlägen (Gesamt: 262 Schläge) den 2. Platz belegte. Platz 3 ging an Rolf Schuster, der mit 264 Schlägen die drei Runden beendete. 

Die AK 50 kämpfte sich, wie auch die AK 30 und AK offen, über 27 Löcher pro Tag. Bei den Damen ging es sehr eng zu und es siegte mit 247 Schlägen Ulrike Denkner vor Christine Donath mit 248 Schlägen. Nur einen Schlag mehr brauchte auf Platz 3 Michaela Witte. 

Bei den AK 50 der Herren setzte sich Ove Kramer mit insgesamt 232 Schlägen nach 54 Löchern gegen Kai Roggenbau durch, der insgesamt 240 Schläge benötigte. Im Kampf um Platz 3 kam es zu einem Stechen zwischen Oliver Burschberg und Michael Binné, die beide 242 Schläge gebraucht hatten. Hier setzte sich Oliver Burschberg mit der besseren letzten Runde über 9 Löcher durch. Er hatte dafür 39 Schläge gebraucht, während Michael Binné mit 40 Schlägen herumkam. 

Die AK 30 der Damen gewann Isabel-Iginia von Wilcke mit insgesamt 231 Schlägen, zwei Schläge vor der auf Platz gelandeten Charlotte Motz. Auf Platz 3 folgte Dr. Indra Erichsen, die insgesamt 238 Schläge machte. 

Bei den Herren in der AK 30 setzte sich Moritz-Alexander Lebrecht deutlich mit 217 Schlägen gegen Rolf Clemens Walter auf Platz 2 (226 Schläge) und Philip Drees (227 Schläge) durch. 

Bei den Damen griff nun das neue System des möglichen Doppelsieges in mehreren Klassen durch. Bei den Damen gewann auch hier Isabel-Iginia von Wilcke mit insgesamt 231 Schlägen. Zwei Schläge mehr machte Charlotte Motz und auf Platz 3 folgte Dr. Indra Erichsen, die insgesamt 238 Schläge machte. 

Die Herren AK offen gewann zum 5. Mal in Folge Johannes Viehhauser mit 214 Schlägen vor dem Clubmeister AK 30, Moritz-Alexander Lebrecht, der 217 Schläge benötigte. Auf Platz 3 folgte mit 220 Schlägen Miles Jolly. 

Bei angenehmen Temperaturen und einer vollen Terrasse feiern die Teilnehmer noch bis spät in die Nacht.

CLa
02.09.2019