Kapstadtpokal

Der 17. Kapstadtpokal war wieder ein voller Erfolg. Trotz einiger coronabedingter Terminproblemen und vielen kurzfristigen Zu- und Absagen trafen sich 46 Teilnehmer um den traditionellen Nettopokal und Bruttopokal auszuspielen.

Das Wetter passte und die Spielergebnisse waren ausgesprochen gut. Das südafrikanisch inspirierte Essen kam bei allen Teilnehmern gut an.

Der Nettopokal ging dieses Jahr an Brigitte Lackner-Eisenmann. Den Bruttopokal konnte sich (bereits zum 3. Mal) Jürgen Heuer sichern. 

Ich hoffe, alle diesjährigen Mitspieler und noch einige mehr, im nächsten Jahr wieder zu sehen. Behaltet bis dahin das wundervolle Südafrika im Herzen und möge Südafrika Corona und politische Unruhen friedlich überwinden.

Hans Peter Ritzmann