Zweites Sommercamp ein voller Erfolg

In der letzten Woche fand von Dienstag bis Freitag das zweite Sommercamp für die Jugend statt.

Insgesamt 24 Teilnehmer hatten sich angemeldet.

Es gab je nach Alter zwei verschiedene Programme: 
Acht Jugendliche spielten an vier Tagen 18 Loch vorgabenwirksam auf vier verschiedenen Plätzen.
Die jüngeren Golfer trainierten und spielten die vier Tage auf der Wendlohe.

Am Dienstagabend übernachteten die Jugendlichen nach dem ersten Trainingstag in Zelten und in der Indoorhalle. Leider war es ein bisschen sehr warm und die Mücken hatten auch genug Nahrung. Trotzdem fand die Übernachtung grossen Anklang. Vielen Dank an dieser Stelle an Florian und Leon, die dort mit übernachtet haben.

Die Teilnehmer ohne Platzreife trainierten fleißig mit Miles Jolly und Bastian Buhk für die Golfabzeichen - diese wurden in Bronze, Silber und Gold verliehen.
Bei der Prüfung für die Abzeichen werden verschiedene Übungen im Putten, Chippen sowie im langen Spiel absolviert. Hinzu kommen noch Koordinationsübungen.
Tristan Bahr und Julius Hildebrandt machten das Goldabzeichen, dass bedeutet, dass sie jetzt auf dem Platz allein spielen dürfen (Platzreife).
Wilhelmina Pauls sowie Laurenz Hildebrandt erhielten das silberne Abzeichen, Johanna Dankert und Julius Feklist das Bronzeabzeichen.
In den zwei anderen Gruppen wurde jeweils eine Turnierwertung gespielt. Bei den auswärts spielenden Jugendlichen kamen drei von vier Runden in die Wertung.
Im Brutto siegte Max Neumann mit 82 Bruttopunkten. Erstes Netto erspielte sich Mikkel Trulsen mit 113 Nettopunkten, zweiter wurde Jostein Adler mit 108 Nettopunkten, auf dem dritten Platz kam Anton Dotterweich mit 106 Punkten.
Die Jugendlichen im Club spielten an drei Tagen jeweils ein Neun-Loch-Turnier - alle drei Runden kamen in die Wertung.
Hier wurde Max Hildebrandt Erster mit 59 Nettopunkten, den zweiten Platz belegte Jonte Uthmann mit 58 Punkten, dritter wurde Paul Voss mit 54 Nettopunkten.

Als Highlight wurde ein Trick-Golfer für Donnerstagnachmittag eingeladen.
Seine Trick-Show auf der Driving- Range begeisterte die Zuschauer. Es ergaben sich völlig neue Wege, den Ball zu schlagen.

Für das leibliche Wohl in der Woche sorgte Familie Lippl erneut ganz hervorragend.

Vielen Dank an die Trainer, das Sekretariat sowie an Fam. Lippl für die Organisation und den reibungslosen Ablauf des Sommercamps.

WV
12.08.2018