Aufgestiegen!

Foto Kai Witte

Foto Kai Witte

Foto Kai Witte

Unser Wendloher Damenteam hat den Aufstieg aus der Regionalliga perfekt gemacht - damit haben die Damen sich und den Club für die Aufbauarbeit der vergangenen Monate belohnt. Nach dem gestrigen letzten Spieltag der Deutschen Golf Liga stehen 22 von 25 möglichen Punkten zu Buche. Das bedeutet Tabellenplatz 1 vor Walddörfer, Wentorf-Reinbek, Treudelberg und Sylt. In der Saison 2015 spielen wir also in der 2. Bundesliga. Herzliche Gratulation an die sportlichen Botschafter unseres Clubs:
Katharina Schulz (StV +0,9), Charlotte Stojan (StV -3,1), Kristina Viktoria Segelke (StV -3,3), Laura Bergerhausen (StV -3,6), Louisa Burmeister (StV -4,0), Lara Kristina Schlüter (StV -4,3), Stephanie Burschberg (StV -5,5), Cay-Marie Müller (StV -4,8), Roberta Rave (StV -7,4). Unsere Nummer 1 im Team qualifizierte sich mit ihrer 74-er Runde gestern in Wentorf-Reinbek zugleich für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften vom 4. bis 7. September im Hardenberg GolfResort - viel Glück dort, Katharina!

Unser Herrenteam beendet die DGL-Saison 2014 nach nicht ganz einfachen Monaten der Findung und Formung auf einem respektablen Platz drei der Regionalliga-Tabelle, mit 18 Punkten gleichauf mit dem Zweiten Treudelberg, nur aufgrund der höheren Zahl der Gesamtschläge dahinter. Der gestrige Spieltag in Syke war allerdings auch der mit dem besten Wendloher Saison-Ergebnis: Insgesamt 49 Schläge über Par für die acht Einzel- und vier Vierer-Partien, abzüglich der Streichergebnisse. An das Team geht ein großer Dank für Kampf und Einsatz in der starken Ligagruppe, aus der sich Kitzeberg und Syke als Absteiger und Oldenburg als Aufsteiger verabschieden. Erklärtes Ziel ist jetzt die weitere Stärkung des Teams, vor allem durch Förderung unseres vielversprechenden Nachwuchses.

Herzlich gedankt sei an dieser Stelle auch der Damen-Teamchefin Bettina Schade, dem Leistungs-Koordinator und kommissarischen Herren-Kapitän Fred Hoffmann, dem Herren-Coach Stuart McGregor und den Förderkreisen der Damen und der Herren sowie den Familien und Freunden. Ohne Ihren und Euren Einsatz wäre die ansehnliche Ausstattung unseres großen sportlichen Schaufensters nicht möglich.


Martin Wilhelmi
04.08.2014